Beratung durch einen Rechtsanwalt

Rechtliche Beratung durch erfahrene Anwälte

Spielsüchtige haben unter Umständen die Möglichkeit, erlittene Spielverluste gerichtlich zurück zu fordern. Dazu benötigt es einen passenden Rechtsanwalt und die Grundlage, dass eine Rückforderung möglich ist. Üblicherweise ist das Erstgespräch kostenlos.

Stabilität ist wichtig

Eine Spielerklage ist zeitintensiv. Üblicherweise dauern diese, sofern es zu keinem vorzeitigen Vergleich kommt, zumindest 1 Jahr. Wichtig ist, dass die betreffende Person zu diesem Zeitpunkt eine erfolgreiche Therapie absolviert hat und stabil ist. Es hilft nicht, Geld zurück zu erhalten und dieses dann erneut zu verspielen. Es verlängert lediglich das Leiden im Rahmen der Spielsucht und somit die Krankheit selbst.

Erfahrene Rechtsanwälte für Spielerklagen in Österreich

Die Spielerhilfe hat sich über mehrere Jahre ein professionelles Netzwerk aufgebaut. Dazu gehören auch erfahrene Glücksspiel-Rechtsanwälte, die Spielerklagen führen. Die Anwälte arbeiten auch mit Prozessfinanzierungsunternehmen zusammen und bieten grundsätzlich die Möglichkeit, Verfahrenshilfe in Anspruch zu nehmen.

Unterstützung bei Spielerklage

Nachdem die Spielerhilfe ein sehr umfangreiches Wissen aufgebaut hat, wurde in Kooperation mit dem Verein Unterstützungsverein für Geschädigte die Plattform Spielerklage entwickelt.

Betroffene können aber ab sofort auf Spielverluste.at ihre Ansprüche auf Rückforderung überprüfen lassen und erhalten umgehend eine professionelle Beratung.